Beratung

Wann immer ein Kind oder ein Jugendlicher dem Sterben und dem Tod in seinem eigenen Umfeld begegnet, kann dies, wie bei Erwachsenen, zu einer großen Verunsicherung führen.

Erwachsene, die so etwas mitbekommen, fragen sich dann: Was kann ich tun? Was soll ich tun? Was darf ich tun?

Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen, SeelsorgerInnen, Verwandte, NachbarInnen, wer auch immer sich Gedanken macht und jemand für ein Informations- und Beratungsgespräch sucht, kann bei uns anrufen.

Wir hören zu und geben Tipps.
Wir vermitteln fachmännische Hilfe, wenn sie von Nöten ist. Wir kommen auch vor Ort und beraten das Team – z.B. Lehrerkollegium, ErzieherInnenteam…

Wir sind mit vielen Einrichtungen und Fachleuten aus der Region vernetzt. Mit diesen stimmen wir unsere Angebote ab, vermitteln an sie weiter und sind in einem regelmäßigen fachlichen Austausch.