Kreative Zugänge

Ein gutes Buch ist wie ein blühender Garten…
Kunsttherapeutisch begleitete Trauergruppe

Mit Farbe, Form, Fantasie in die Fülle der Trauer eintauchen, die sich oft wortlos zeigt – dazu lädt dieses Seminar ein. Der Schatz der Trauer darf sich in kleinen Skizzen, Collagen, Wortgestalten und anderen kreativen Äußerungen in einem schönen Buch mitteilen. Das Gestalten findet in ruhiger Atmosphäre statt – teilweise in Stille. Später kann dieses Buch in Eigenarbeit weitergeführt werden. Es sind keine künstlerischen Vorkenntnisse erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf acht Personen beschränkt.

Leitung und Anmeldung: Barbara Hummler-Antoni
Termine: 7 Termine in Folge,
von Oktober 2017 bis März 2018,
in der Regel donnerstags, ca. 14-tägig
Zeit: 17.30 – ca. 19.30 Uhr
Kosten: 120,- Euro inkl. Skizzenbuch und Material

In Stein gehauen
Workshop zur Grabmalgestaltung für Eltern, die ein Kind verloren haben

Wenn Eltern für ihr verstorbenes Kind nach einem Grabstein oder einem Gedenkstein suchen, ist das ein wichtiger Schritt auf dem Trauerweg. Gleichsam als »Grenzstein« zwischen Tod und Leben symbolisiert der Stein das Trennende genauso wie das Bleibende und Verbindende. Das Hospiz St. Martin bietet in Kooperation mit dem Steinmetzbetrieb Treulieb und der Krankenhausseelsorge im Olgäle eine Unterstützung in diesem Prozess an und ermutigt, eigene Ideen in die Grabgestaltung einzubringen sowie selbst gestalterisch tätig zu werden.

Leitung: Georg Borinski, Steinmetz,
Hubertus Busch, Theologe
Ort: Steinmetzbetrieb Gustav Treulieb,
Friedhofstraße 33, 70191 Stuttgart
Kosten für den Workshop: 50,- Euro inkl. Material
Anmeldung Kath. Bildungswerk, Tel. 0711 70 50-600

Termine bitte im Kath. Bildungswerk erfragen

Literaturkreis im Hospiz
Offene Gesprächsgruppe

Sterben, Tod und Trauer sind die großen Themen der Literatur. Romane, Dramen, Autobiographien ringen mit der Erfahrung des Todes und versuchen, sie in Sprache zu fassen. Wer den Tod im eigenen Leben erfahren hat, liest, versteht und deutet anders. 
Wir vereinbaren eine gemeinsame Lektüre, um darüber ins Gespräch zu kommen. Trauererfahrungen können mitschwingen, werden allerdings weniger thematisiert als in Gesprächsgruppen für Trauernde.

Leitung: Dr. Angelika Daiker 
Termin: Mi 15. März, 12. Juli und 18. Oktober 2017
Zeit: 16.30 – 18.00 Uhr 
Ort: Hospiz St. Martin, Jahnstr. 44-46, 
Anmeldung erbeten.