Publikationen

Angelika Daiker /
Judith Bader-Reissing
Versöhnt sterben
Palliative Care im Licht der letzten sieben Worte Jesu

Was brauchen Sterbende, um zufrieden und versöhnt Abschied nehmen zu können? Nach vielen Jahren in der Hospizarbeit sind Angelika Daiker und Judith Baader-Reissing überzeugt: Was wesentlich ist für ein gutes Sterben, das hilft auch für ein erfülltes Leben. Ein »Programm«, das zum guten Sterben hilft, finden die Autorinnen in den letzten sieben Worten Jesu. Denn diese biblisch bezeugten Worte enthalten eine so tiefe innere Wahrheit, dass sie Menschen unabhängig von ihrer religiösen Weltanschauung ansprechen und bewegen. Die Autorinnen entfalten die spirituelle und existenzielle Bedeutung der letzten sieben Worte und verbinden sie mit den Erfahrungen im Hospizalltag. So entwickeln sie einen neuen Ansatz von Palliativ Care, der allen, die Sterbende begleiten, wertvolle Impulse für die eigene Praxis geben wird.

 

Buchcover

Angelika Daiker (Hg.)
Eines Tages ein Regenbogen
Ein Begleiter in Zeiten der Trauer

Der Tod eines nahen Menschen bringt alles ins Wanken. Der tiefe Schmerz der Trauer scheint für immer zu sein, der Weg der Trauer endlos und ohne Hoffnung. In solchen Zeiten sind gute Begleiter wichtig.
Angelika Daiker hat für dieses Buch Texte und Gedichte ausgewählt, die die Kraft haben, Trauernde auf diesem Weg zu begleiten. Die Textauswahl beruht auf der Er-fahrung, dass Trauern kein geradliniger Weg ist. Trauerzeiten kommen und gehen wie Ebbe und Flut, was die Ebbe nimmt, bringt die Flut wieder.

Ein Lesebuch, das Mut macht, mit dem Verlust zu leben und ihn irgendwann in eine Quelle der Kraft zu verwandeln. Mit Texten von Claudia Cardinal, Hilde Domin, Roland Kachler, Verena Kast, C.S. Lewis, Rainer Maria Rilke und vielen anderen.

 

Buchcover

Angelika Daiker /
Anton Seeberger
Wortbrüche
Klagegebete für Trauernde

Vieles geht zu Bruch, wenn ein geliebter Mensch stirbt. Das Leben selbst wird brüchig. Verzweiflung und Schmerz stellen infrage, was bisher selbstverständlich war, und machen auch vor dem Glauben nicht halt. In der Bibel findet das große Warum Ausdruck in den Klagegebeten. Die Betenden muten Gott den Zweifel zu, halten aber trotzdem an ihm fest. In dieser Tradition stehen die Gebete dieses Buches. Sie nehmen Trauernde in ihren Krisen und Konflikten ernst und machen Mut, den »Gebetsfaden« nicht abreißen zu lassen. Denn auch und gerade im klagenden Gebet wird neue Hoffnung wachsen.

 

Buchcover

Angelika Daiker
»Es wird wieder schön, aber anders«
Ein Buch für verwitwete Frauen

Wer um einen geliebten Menschen trauert, mag das kaum glauben. Es ist ein langer und schmerzvoller Weg, der Trauer Raum zu geben und wieder ins Leben zu finden.

Aus ihrer Sicht als Trauerbegleiterin nimmt Angelika Daiker behutsam die Erfahrungen verwitweter Frauen auf. Sie macht Mut, die unterschiedlichen Gefühle und Ausdrucksformen der Trauer auf dem Hintergrund der eigenen Biographie zu verstehen.

Eine einfühlsame Begleitung für verwitwete Frauen und eine Wegweisung, wie das Leben mit der Trauer weitergehen kann. Es wird anders, aber vielleicht auch wieder schön.

>> Leseprobe (pdf)

 

Buchcover

Angelika Daiker /
Anton Seeberger (Hg.)
Im Erinnern geborgen
Trauer- und Gedenkgottesdienste

Trauernde Menschen brauchen Worte und Zeichen, die ihr Empfinden ausdrücken und Halt geben. Sie spüren dabei sehr genau, ob diese Worte und Zeichen wahrhaftig und tragfähig sind. Deshalb sind Seelsorgende in der Trauerpastoral gefordert, Gottesdienste und Rituale authentisch und einfühlsam zu gestalten.
Die Autorinnen und Autoren bringen in den Beiträgen dieses Bandes ihre eigenen, ganz unterschiedlichen Erfahrungen ein: in Gedenkgottesdiensten für verschiedene Anlässe und Zielgruppen wie z.B. Totengedenken in der Gemeinde, Abschiedsfeiern in Krankenhäusern und Hospizen, Gottesdienste für Angehörige und Pflegepersonal oder nach einer Katastrophe.
Alle Autorinnen und Autoren sind selbst in der Trauerbegleitung tätig

 

Buchcover

Angelika Daiker
Deine Trauer sehe ich
Sieger Köder Geschenkhefte

Dieses Geschenkheft lädt zum Lesen, Betrachten und Innehalten ein. Es zeichnet sich aus durch einen durchgehenden Text von Angelika Daiker und die liebevolle Gestaltung mit Bildern von Sieger Köder.

Buchcover

Angelika Daiker /
Anton Seeberger
Geh ein Wort weiter
Ein Trauerbegleiter für 365 Tage

Geh ein Wort weiter ist eine Einladung, Tag für Tag, Wort für Wort den eigenen Trauerweg zu gehen und sich dabei inspirieren und begleiten zu lassen durch ein Stichwort des Tages, das gerade heute die Leserin oder den Leser anspricht; durch eine Erfahrung, die vielleicht der eigenen entspricht oder an der sich die eigene Erfahrung abgrenzen kann; durch einen Text vorwiegend zeitgenössischer Schriftstellerinnen und Schriftsteller; durch ein Gebet, das auch im Zweifel den Dialog mit Gott wach zu halten versucht.

 

Buchcover

Angelika Daiker
Bergen, was bleibt
Für Trauernde
Sieger Köder Geschenkhefte

Angelika Daiker nimmt die Trauernden gleichsam an die Hand und bringt ins Wort, was im eigenen Betroffensein so schwer auszudrücken ist. Vom ersten Verlustschmerz führt sie durch das Dunkel in die Ahnung von Licht.

Sie hält Zwiesprache am Grab und macht sich mit auf den langen Weg der Trauer. Behutsam und einfühlsam sind die Texte, liebevoll ausgewählt die Bilder von Sieger Köder, die durch Details die Worte untermalen und die Trauernden verweilen lassen.