Tanz + Aufrichtung

Musik, Tanz und Wort als Lebensressource
Erfahrungen mit Sterben, Tod und Trauer
auf den Weg nehmen

Wir wollen unsere innere Kraft stärken im Erleben von Musik, in der rhythmischen Bewegung, in meditativen Kreistänzen und im Hören und Finden eines Wortes, das mich betrifft. Erstarrtes kann ins Fließen kommen, Gebeugtes kann sich aufrichten. Das Seminar möchte Menschen in ihrer Begegnung mit Tod und Trauer Impulse geben, innere Kraftquellen zu entdecken.

Leitung: Elena Gippert-Raff, Suse Mandl
Termin: Beginn am Di 22. Januar 2019
Zeit: dienstags 17.30 – 19.00 Uhr (1 x monatl.)
Kosten: Spende für das Hospiz St. Martin ist erwünscht
Anmeldung: Hospiz St. Martin

 

Move, Flow & Live

Wird es im Außen schwer, dann finden wir oft den einzigen sicheren Ort in uns selbst. Die Bewegungstanzgruppe lädt ein zu erleben, wie sich Trauer und Bewegung anfühlt, wenn sie gemeinsam fließen und sich Lebendigkeit zeigen darf. Zu ansprechender Musik bewegt sich der Körper und wird bewegt, ganz spielerisch.

Ein geschützter Raum, geführte Übungen und freie Bewegungen tun gut, auch das anschließenden Stärken beim kulinarischen Nachklang. Einander begegnen, Karft schöpfen, Aufrichtung spüren, Stille erleben, vielleicht sogar tanzen...

Leitung: Bettina Wahl, Martina Bebion
Zeit: samstags 16.00 – 18.30 Uhr, 1 Termin pro Quartal
Anmeldung: Hospiz St. Martin